Lebensgefühl Rockmusik HH aus EE
Mit WODKA TRIO in Labrun - “Na   starowje!”                                                              28.04.2009/19 Srastwujtje Tawarischtschie! Bin   ich   gewesen   gestern   in   Dorf   auf   das   Land   heißt   sich   Labrun.   Dorf   liegt   sich   hinter   große   Stadt,   wo   heldenhafte Russenbürger   –   weißt   du   noch   –   den   Amibürger   gereicht   haben   die   Hände   über   den   kleinen   Fluss   zur   Begrießung.   Stadt heißt   sich   Torgau.   Hat   gehabt   mein   Freind,   der   Hans-Georg,   seinen   Geburtstag   zum   60sten   Mal   feiern   gemusst   –   nun alter Sack, sagen Deutsche. Sack haben nicht gesehen wo hängt, alt auch nicht! Wahrscheinlich Irrentum. Hat   sich   bestellt   der   Hans-Georg   lustige   Runde   von   lauter   durstige   Freinde   aus   die   Nachbarschaft.   Alle   Freinde   von früher,   gestern   und   jetzt   auch.   So   wie   ich   bin   -   auch   alter   Sack   –   haben   uns   getroffen,   wo   Kneipe   ist   „Zur   Erholung“.   „Nu pagadie!“   haben   gerufen   und   sind   wir   gekommen.   Haben   wir   gesessen,   wie   üblich   ist,   haben   auch   gegessen   lauter Zeugs   von   Büffet,   wie   auch   üblich   ist   und   wenig   übrig   vom   Büfet   gelassen,   wie   sich   gehert.   Haben   auch   getrunken   Bier aus   großes   Glas,   dazu   viel   Kompott   von   Kräuter   aus   kleines   Glas   und   Stolitschnaja   doppelt.   Danach   wir   mussten   lustig sein,   weil   Geburtstag   musst   Du   feiern,   auch   mit   dumm   im   Kopp,   und   tanzen   bei   Musik   von   Schlagerzeugs.   Viel   Rum-Ta- Ta mit Drehwurm in Birne und doppelt gesehen wegen Stolitschnaja. Max aber nix! Choroscho. Hat   sich   geöffnet   zu   Stunde   später   die   Tür   von   Kneipenraum.   Ist   heranspaziert   mit   Pauke,   Saxophon   und   Zerrwanst   drei Männer   in   Uniform:   Stiefel   an   die   Beene,   Mitze   auf   dem   Kopf   und   Koppel   um   seine   Hüfte.   Waren   Uniform   sowjetische von   Rote   Armee-Soldaten   aus   Wünsdorf,   wo   gewesen   beriehmte   Garnision   mit   Kaserne.   Haben   gegrießt   und   gesagt, sind   sich   die   Gomboo   von   Tawarisch   Musikante   und   sollen   machen   Dorf-Mugge   mitten   in   Kneipe!   Haben   auch   gekriegt einen   Visum   von   fernen   Roten   Krähmel   in   Moskwa   zum   Hinfahren   zu   Mugge.   Von   zurück   haben   nix   gesagt.   Die Tawarisch   Musikante   guckten   wie   lustig   und   haben   gesagt,   sind   sich   WODKA   TRIO,   weil   willst   Du   spielen,   musst   Du trinken   Wodka   aus   Wasserglas.   Jedes   Lied   einen   Glas   von   Wodka   zum   sein   lustig.   Kannst   du   machen   so   viele   Lieder, kannst du trinken viel mit Wodka und bleiben gesund trotzdem, sagen Babuschka und dann „Na starowje!“. WODKA   TRIO   hat   sich   hingestellt   hinein   in   Saal   und   hat   sich   angefangen.   Machen   viel   lauten   Krach   mit   Melodie   von Mächen   „Kalinka“   und   haben   gehauen   wie   wild   auf   die   Pauke.   So   musst   Du   machen   Mugge   auf   Russisch,   egal   ob   in Taiga   oder   Tscher-nobel.   Hat   der   Sergej   dann   auch   gesagt,   mussen   kommen   zu   Geburtstag   von   den   Georg,   weil   ist genötigt   worden   mit   viel   Geld,   gedroht   von   dem   Georg   seine   Mamuschka.   Da   haben   mit   Angst   gekriegt   und   wie   wilde Musike gemacht. Waren glicklich und froh – „Na starowje!“. Kreis gemacht und wieder die „Kalinka“ gedreht. Hat   der   Sergej   auch   gefragt,   ob   sind   sich   im   Saal   Bürger   aus   die   verbrauchten   Länder.   Das   sind   Leute   hinter   stacheligen Draht,   heißt   Vorhang   aus   Eisen.   Ist   natierlich   Kwatsch,   weil   Vorhang   ist   vom   Stoff,   aber   kann   nicht   wissen   einer,   der Familiennamen hat, heißt Wessi. Wessi heißen bei uns in Taiga der Wassilissi und ist Dorftrottel. Immer! Hat   ihm   gefragt   jemand   von   dem   KGB,   ob   einen   Wessi   im   Saal   versteckt   haben   zwischen   ordentliche   Bierger.   Glick gehabt,   keinen   nicht   gefunden.   Wäre   sonst   Arsch   verkloppt   geworden   von   Matroschka.   Hat   der   Sergej   dann   auch gefragt,   was   sein   sich   Unterschied   zwischen   die   Russen   und   die   Bierger,   die   heißen   Wessis.   Niemand   hat   gewusst   die Antwort   und   hat   Sergej   gesagt:   „   Russen   sind   schon   lange   weg!   –   Ha,   Ha!“   Alle   lustig   gelacht,   Bauch   gehalten   auch   vom Lachen   und   gemeint,   Tag   kommt   bald,   wo   Wessis   wie   Russis   auch   müssen   wieder   hinter   die   Ufer   von   die   Elbe.   Dann   ist Tag gekommen, dass Glick wieder da ist und KONSUM auch. Dann   haben   WODKA   TRIO   gemacht   Mugge   wie   geheeßen.   Mit   viel   wilde   Musik   von   Zerrwanst   und   von   Soldat   mit   Mitze. Hat   auch   einer   gekriegt   Taktstock,   war   frieher   Priegelstock,   und   Eisenhelm   aus   Stahl   auf   seinen   dummen   Kopf.   Musste sich   sein   Dirigent,   weil   TRIO   schon   mit   viel   WODKA   haben   gespielt   Zeugs   wie   wild   durcheinander.   Hat   der   Stahl-Helms gedroht   mit   dem   Stock   und   alle   mussten   sein   sehr   lustig   und   Muschkoten,   die   nicht   wollten   lachen,   hat   Tawarisch Saxophon   gedroht   mit   Kalaschnikow   mit   großes   Magasin   von   Pa-Tronen.   Hat   gewirkt   sofort.   Waren   alle   wieder   lustig   und gekloppt auf Knie vom Bein, wenn du musst lachen viel. So eine Fröhlichkeit – „Na starowje“! Als   alle   fertig   gemacht   und   viel   gelacht,   die   Zeit   war   um   und   ganze   Stunde   weiter.   Hat   WODKA   TRIO   gesagt,   nun   alles wieder   vorbei   und   haben   alle   noch   gesungen   Melodie   von   „Muß’   i   denn   zum   Städtele   hinaus“.   TRIO   mit   WODKA   im Bauch   ist   sich   spaziert   stolz   und   Stechschritt   wieder   hinaus   aus   Kneipe,   denn   muss   nach   Hause   schlafen   zu   Kolchose   in Dorf   heißt   sich   Koßdorf.   Weg   ist   weit   und   immer   am   Ufer   von   Elbefluss   marschieren:   „Nu   pagadie!“.   Hat   mir   sehr   lustig gemacht   und   Tawarisch   Saxophon   habe   ich   lange   gebettelt   und   bekommen   einen   „Auto   mit   Gramm“   von   TRIO.   Jetzt   ich auch gliecklich. Willst   Du   machen   mal   lustig   sein   für   Familie   oder   ganze   Straße   (oder   Dorf   im   Osten)   einen   ganzen   Abend,   kannst   Du rufen   nach   WODKA   TRIO.   Musst   Du   rufen   laut   und   drohen   mit   Djengie,   sonst   nicht   kommen.   Kannst   Du   haben   eine fröhlichen   Nacht   und   eingebullert   hat   dann   auch   jemand.   Kann   ich   mich   nun   freuen   auf   nächsten   60sten   von   alten Freind,   heißt   dann   70   und   steinalt,   so   wie   Großväterchen   auf   Ofen.   Dann   wieder   mit   Mugge   von   WODKA   TRIO,   wenn   sie noch hier und nicht im Krähmel bei Tawarisch Putin als Gardisten.  Do Swidania, Tawarischtschie!